Die ca. 71.000 Einwohner der 902 erstmals urkundlich genannten fränkischen Bischofs- und Kaiserstadt leben auf einer Fläche von knapp 55 km2. Bamberg wird von der Regnitz durchquert, die fünf Kilometer vom Zentrum entfernt in den Main fließt. Die Stadt wurde 1993 in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen und beeindruckt mit ihren wunderschönen Baudenkmälern wie dem Kaiserdom, der Alten Hofhaltung und dem Alten Rathaus, den malerischen Winkeln, aber auch den vielen Festen (wie z. B. im August der Sandkerwa) ihre Besucher. Neun Brauereien im Stadtgebiet bieten ihre Spezialitäten in eigenen Brauereigaststätten und Biergärten an. Bamberg gehört zur Metropolregion Nürnberg und ist Teil der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim. Sie ist Sitz der 1649 gegründeten Otto-Friedrich-Universität.

Bilder aus der Stadt Bamberg